Wir wären so gerne Helden gewesen

von Ida Rees

Die normalerweise strahlend weißen Wände sind gesäumt von einem dunklen Vorhang. Die Luft ist warm, die Stimmung nahezu gemütlich. Unweit des S+U Bahnhofes Pankow, in der 150 m² großen Jugendstilwohnung, ist es – passend zum Winter – gemütlich geworden. Für ein paar Wochen hat sich die Galerie Pankow in ein Kino verwandelt. Die Tatsache, dass eine Galerie zum Kino wird und welchen nutzen sie davon haben kann, bedarf einer kurzen Erklärung.

„Wir wären so gerne Helden gewesen“ weiterlesen

„Bestandsaufnahme Gurlitt“: Die Büchse der Pandora

Text und Bild von Magdalena Lösch

Während der Chef des Verfassungsschutzes aufgrund seines Fehlverhaltens, seiner politischen Befangenheit und seiner Falschaussagen vor dem deutschen Parlament zunächst zum Staatssekretär befördert und dann doch nur zum Sonderbeauftragten im Bundesinnenministerium ernannt wurde, eröffnete im Martin Gropius Bau die dritte und letzte Station der Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“, die den Schwabinger Kunstfund erstmalig in Berlin zeigt. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ziemlich viel. Denn während sich die Fälle zu häufen scheinen, in denen unabhängig arbeitende Institutionen plötzlich politisch agieren, Fälle, die den Verdacht nähren, dass einzelne Behörden von höchster Stelle übergangen oder unter Druck gesetzt werden, entwickelt sich die Causa Gurlitt still und heimlich hinter den Kulissen der sauberen Museumsarchitektur zu eben einem dieser Politthriller.

„„Bestandsaufnahme Gurlitt“: Die Büchse der Pandora“ weiterlesen

Repetition im Wandel. Die Ausstellung Gerhard Richter. Abstraktion im Museum Barberini, Potsdam.

Die Malerei Gerhard Richters ist in einer beständigen Hochkonjunktur, nicht nur gilt er als teuerster Künstler der Gegenwart, ihm wurde auch eine umfassende Retrospektive in der Neuen Nationalgalerie, dem Centre Pimpidou und der Tate Modern gewidmet (Gerhard Richter: Panorama, 2012). Stellvertretend für das große Interesse steht aktuell der Kinofilm Werk ohne Autor von Florian Henckel von Donnersmark, welcher Richters Biografie nachempfunden ist. Warum die Aufmerksamkeit um den Künstler wirklich gerechtfertigt ist, zeigt stattdessen die Ausstellung im Museum Barberini. Eine Empfehlung.

von Charlotte Rausch | Foto Helge Mundt © Museum Barberini

„Repetition im Wandel. Die Ausstellung Gerhard Richter. Abstraktion im Museum Barberini, Potsdam.“ weiterlesen