In Erasmus we trust.

von Imke Kappernagel

Pisas Straßen sind voller Glitzer. Während ich und 200 andere Erasmus-Studierende gerade ankommen, laufen andere mit Lorbeerkränzen auf dem Kopf und ihrer Familie im Schlepptau wie siegreiche Kämpfer des letzten Dichterwettstreits durch die Stadt. Die Absolvent:innen der verschiedenen Unis in Pisa haben dann meist gerade ihre Abschlussarbeit verteidigt, sind mit selbiger in der Hand mit Konfetti beworfen worden und machen sich jetzt auf dem Weg zum schiefen Turm der Stadt. Diesen, so der Aberglaube, darf man erst betreten, wenn man seinen Abschluss hat – macht man es trotzdem vorher, bleibt man für immer Student:in.

„In Erasmus we trust.“ weiterlesen

94. KSK in Hamburg – Dimensionen auf dem Boden der Tatsachen

von Thomas Stanka und Nathalie Ladermann

Ein paar Tage sind schon vergangen seit dem KSK in Hamburg, und seither beschäftigt uns etwas. Und entgegen unserem eigentlichen Plan, in diesem Text tiefer auf die Vorträge einzugehen, haben wir uns entschieden, uns nun lieber genauer mit einem anderen Punkt auseinanderzusetzen: Die Vollversammlung der Studierenden. Auf der Vollversammlung berichten Studierende über die Lage der Lehre, der Fachschaft und der Zukunft ihres Instituts. Besonders interessant: Sie ist als Sprachrohr aller deutschsprachigen Institute auch politisch zu verstehen.

„94. KSK in Hamburg – Dimensionen auf dem Boden der Tatsachen“ weiterlesen