„Hi! Nice to meet you. Where are you from?“

von IMKE KAPPERNAGEL

Noch immer weile ich in Italien, dem Land in dem die Zitronen blühen. As if, Goethe, as if. Erasmus hat auch seit meinem letzten Bericht nicht an absurden Momenten gespart. Nun also der nächste Teil – Episode Zwei: Nationalismus und Kunst.

„„Hi! Nice to meet you. Where are you from?““ weiterlesen

Kunst an Universitäten I: Ein Würfel sprach zu sich…

von IDA REES

Fünf fingerartige, dynamisch geschwungene Rohre umfassen die Würfelform.

„Ein Würfel sprach zu sich: Ich bin

mir selbst nicht völlig zum Gewinn!“

Ein in sich ruhender Würfel, aus seiner unteren liegenden Seite, fünf wachsende Rohrformen.

„Seine sechste Seite sieht statt in die Weite, der Erde ewig dunklen Schoß.“

Deplatziert, ohne Raumwirken, bemoost, beziehungslos, beschmutzt, manchmal plakertiert steht er zwischen Straße und Parkplatz.

„Der Würfel, innerlichst beleidigt, hat sich nicht weiter drauf verteidigt.“

„Kunst an Universitäten I: Ein Würfel sprach zu sich…“ weiterlesen