„Alles, was verknüpfend und grenzüberschreitend ist, gefällt mir sehr“ – Jana Noritsch im Interview

VON LUISE BICHLER

Jana Noritsch arbeitet als Gründerin des Collectors Club Berlin an der Schnittstelle zwischen Sammler:innen, Galerist:innen, Künstler:innen und Kunstmuseen. Sie schreibt Sammlungsdossiers sowie Werkverzeichnisse und arbeitet als freie Autorin für Magazine. Im Interview erzählt sie, was für Anliegen Sammler:innen in Berlin haben und wie sich die Corona-Krise auf sie ausgewirkt hat. Darüber hinaus berichtet sie von ihrem Werdegang und gibt Einblicke in ihre publizierende Arbeitsweise.

„„Alles, was verknüpfend und grenzüberschreitend ist, gefällt mir sehr“ – Jana Noritsch im Interview“ weiterlesen

Paris – Kunst entdecken abseits des Louvre

VON SONTJE LIEBNER

Alljährlich pilgern überwältigende Menschenmassen in das Kunstmekka Paris. Im Herzen der französischen Hauptstadt begeistert der Louvre mit seiner einzigartigen Kunstsammlung, das Musée d’Orsay lockt in ein ehemaliges Bahnhofsgebäude und im Musée de l’Orangerie verweilen Besucher*innen andächtig vor Monets Seerosen. Doch Paris hat noch viel mehr zu bieten: Kunst abseits des Mainstreams. In meinem Erasmussemester an der Panthéon-Sorbonne durfte ich nicht nur reichlich auswendig lernen, sondern auch regelmäßig die Pariser Museenlandschaft erkunden. Egal ob ihr bald einen Städtetrip plant, euch ein längerer Auslandsaufenthalt bevorsteht oder ihr nur von der romantischen Stadt an der Seine träumen möchtet: Hier kommen meine geheimen Kunsttipps für Paris!

„Paris – Kunst entdecken abseits des Louvre“ weiterlesen